. .
Sie sind hier:  Bürgerservice > Schule, Ausbildung und Studium

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Schule, Ausbildung und Studium

Bildung in Großkrotzenburg ist wie ein großes Puzzle, in dem verschiedene Bereiche und Einrichtungen perfekt ineinander greifen. Wir wollen unsere Kinder und Jugendlichen fit für die Zukunft machen.

Großkrotzenburg zeigt sich in Sachen Bildung fortschrittlich.


Führungszeugnis

Um ein Führungszeugnis beantragen zu können müssen Sie das 14. Lebensjahr vollendet und in Großkrotzenburg Ihren Hauptwohnsitz haben. Sollte eine gesetzliche Vertreterin oder ein gesetzlicher Vertreter bestellt sein, so kann der Antrag auch von dieser Person gestellt werden. Sie oder Ihre gesetzliche Vertretung können sich bei der Antragstellung nicht durch einen Dritten - auch nicht durch einen Rechtsanwalt - vertreten lassen. Bitte legen Sie Ihren aktuellen Personalausweis vor.

Führungszeugnis für private Zwecke (Belegart „N")

Das Führungszeugnis wird direkt vom Bundeszentralregister in Bonn an Ihre Meldeanschrift gesandt. Zur Antragsstellung sind keine besonderen Unterlagen notwendig, die Bearbeitungsgebühr ist jedoch sofort zu entrichten und beträgt 13,00 Euro.

Führungszeugnis für eine Behörde (Belegart „O")

Das Führungszeugnis wird direkt vom Bundeszentralregister in Bonn an die von Ihnen genannte Behörde übersandt. Bei für Behörden bestimmten Führungszeugnissen ist unbedingt die genaue Bezeichnung der Behörde (Anschrift mit Postleitzahl der Empfängergemeinde) sowie der Verwendungszweck anzugeben. Die Bearbeitungsgebühr ist sofort zu entrichten und beträgt 13,00 Euro.


Jugendarbeitsschutzgesetz

Das Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend (Jugendarbeitsschutzgesetz - JarbSchG) regelt die gesundheitliche Betreuung der Jugendlichen vor allem durch folgende ärztliche Untersuchungen:

  • Erstuntersuchung (§ 32 JarbSchG),
  • Erste Nachuntersuchung (§ 33 JarbSchG),
  • Weitere Nachuntersuchungen (§ 34 JarbSchG),
  • Außerordentliche Nachuntersuchung (§ 35 JarbSchG)

Die Untersuchungsberechtigungsscheine werden nach § 1 des Gesetzes für die Ausgabe und Abrechnung der Berechtigungsscheine für die ärztlichen Untersuchungen nach dem JarbSchG von den Gemeinden ausgegeben. Die Ausgabe der Untersuchungsberechtigungsscheine ist gebührenfrei.

Untersuchungsberechtigte

Zur Inanspruchnahme dieser Untersuchungen sind nur Jugendliche im Sinne des JarbSchG berechtigt, d. h. Personen, die das 14. Lebensjahr erreicht, aber noch nicht 18 Jahre alt sind.